Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 und zugelassen nach AZAV

Entspannungspädagoge/ Entspannungspädagogin für Kinder - Fortbildung für Erzieher*innen, Sozialpädagog*innen, Lehrer*innen

Die Lebensumstände der Kinder führen dazu, dass sie sich immer häufiger in Stresssituationen befinden. Sie begegnen einer Welt, bei der Leistungsdruck, Hektik, Überlastung, Technik, Medien und Produktivität im Vordergrund stehen. Bereits im Kindergartenalter haben nicht nur die Eltern, sondern auch sie selber viele Termine zu absolvieren. In der Schule wird der Terminstress noch erhöht. Es bleibt kaum Zeit einfach nur zu spielen, kreativ zu sein, zu entspannen. Die Kinder sind dann häufig nicht mehr in der Lage, ihren eigenen Rhythmus wahrzunehmen und ruhig zu werden. Schwierigkeiten bei der Konzentration, Ängste, Hilflosigkeit und aggressive Ausbrüche können sich als Folge einstellen.

Die Fortbildung ist eine sinnvolle Ergänzung vorhandener Kompetenzen für den Einsatz im institutionellen Umfeld, wie im Kindergarten und der Kindertagesstätte, Hort, Schule oder Sport- und Jugendorganisationen. Sie erlernen zahlreiche Entspannungs- und Stressbewältigungsmethoden, die Sie im Einsatz mit Kindern nutzen können. Mit Abschluss sind Sie in der Lage Kurse, Workshops und Seminare mit verschiedenen Schwerpunkten anzubieten (z.B. Autogenes Training und Progressive Muskelentspannung).

Die Fortbildung bietet alle Inhalte, die gemäß § 20 SGB V für eine Zertifizierung durch die Krankenkassen erforderlich sind.

Inhalt

Modul 1: Entspannung mit Kindern (Termin 1-3

  • Bedeutung und Wirkung der Entspannung
  • Entspannungstechniken in der Praxis: Klangschalen, Atemübungen, Bewegungs-, Entspannungs- und Massagegeschichten sowie Lach-Yoga

Modul 2: Autogenes Training (Termin 4 und Praxiswoche)

  • Entstehung und Entwicklung des Autogenen Trainings
  • Grundlagen der regenerativen Entspannung
  • Indikationen und Kontraindikationen für regenerative Entspannungstechniken
  • Umgang mit problematischen Situationen

Modul 3: Progressive Muskelentspannung (PMR) (Praxiswoche und Termin 5)

  • Entstehung, Entwicklung und Einsatzmöglichkeiten von PMR
  • Die PMR kindgerecht anwenden
  • Einsatz der PMR in der Kita und in der pädagogischen Einrichtung

Modul 4: Entspannung mit Kindern in der pädagogischen Praxis (Termin 6-7)

  • Atem- und Stilleübungen mit Kindern
  • Die Bedeutung der Eltern in der Entspannungsarbeit
  • Umgang mit Störungen und Verhaltensauffälligkeiten
  • Planung eines Kurskonzeptes
  • Einsatzmöglichkeiten der Entspannungspädagogin/ des Entspannungspädagogen

Teilnahmevoraussetzungen:

Abgeschlossene Ausbildung zum/zur Erzieher*in, Physiotherapeut*in oder abgeschlossenes Studium der Pädagogik, Sozialpädagogik, Lehramt, Sport, Sportwissenschaften, Soziologie oder weitere vergleichbare Berufe.

Zertifizierung:

Voraussetzung für die Vergabe des Zertifikats "Entspannungspädagoge/Entspannungspädagogin für Kinder" ist die regelmäßige Teilnahme, eine praktische, sowie eine schriftliche Prüfung (Hausarbeit). Die Qualifikationen beinhalten die Kursleitung für Autogenes Training und für PMR gemäß § 20 SGB V.

 

Infotermin:
06.09.2019, Beratungsbüro Emsland, Antoniusstr. 12, 49811 Lingen-Baccum
Termine:
jeweils Fr., 16:00 - 20:00 Uhr
18./19.10.2019, 22./23.11.2019, 17./18.01.2020, 14./15.02.2020, 
Blockwoche 16.-21-03.2020, 15./16.05.2020, 19./20.06. 2020, 17./18.09.2020
Gesamtumfang: 150 UStd.
Referent*in: Ingrid Hermes, Pädagogin und Entspannungstherapeutin und Team
Kursgebühr:
1.250 Euro inkl. Material und Prüfungsgebühr, Ratenzahlung und Anrechnung
von Prämiengutscheinen sind nach Vereinbarung möglich.
Für die Blockwoche kann Bildungsurlaub beantragt werden.
Veranstaltungsort: LEB BIZ Lingen, 49808 Lingen (Ems)
Anmeldeschluss: 16.09.2019
TN-Zahl: min. 8
Veranstaltungsnr.: EL 55123/19
Info und Anmeldung: LEB BIZ Lingen, Tel. 0591 - 91199002 oder emsland@leb.de
   
   

Kämpfen will gelernt sein

Angestaute Energie macht Kinder unruhig und nervös. Verbote von Kampfspielen erhöhen den Reiz. Wer erfolgreich kämpfen will, der muss sich konzentrieren. Bei Kampfspielen wird jede Menge Energie freigesetzt.

Faires Kämpfen und Raufen macht den Kindern Spaß und erlaubt ihnen, ihren Bewegungsdrang in vielfältiger Art und Weise auszuleben und sich mit anderen zu messen. Das fördert letztlich die innere Ruhe und wirkt ausgleichend auf den Organismus. Auch das Gehirn wird leistungsfähiger.

Als Vorbereitung auf Kampfspiele eignen sich einfachere Spiele, um das Zulassen von Körperkontakt zu üben. Klare Regeln sollten aber immer die Voraussetzung sein. Neben geeigneten Spielideen und Aktivitäten erhalten SIe eine Checkliste für die Vorbereitung. 

Termin: 25.09.2019
Referent*in: Daniel Sielaff, Pädagoge
Kursgebühr: 80 Euro
Veranstaltungsort: LEB BIZ Lingen, 49808 Lingen (Ems)
Anmeldeschluss: 25.09.2019
Veranstaltungsnr.: EL 55120/19
Info und Anmeldung: LEB BIZ Lingen, Tel. 0591 - 91199002 oder emsland@leb.de
   
   

Erlebnis- u. Abenteuerpädagogik - Indoor und Outdoor

Die Erlebnis- und Abenteuerpädagogik bedient sich handlungsorientierter Methoden um Lernprozesse in Gang zu setzen. Dabei werden Entwicklungen im Verhalten, Denken und Fühlen angestrebt. Die Programme und Zielgruppen sind bei der Erlebnis- und Abenteuerpädagogik vielfältig. Neben naturnahen Aktivitäten sind auch urbane Angebote, die den Erlebnisraum Stadt in den Fokus nehmen, vermehrt zu finden. Sportarten wie Klettern ebenso wie Kooperations- und Initiativspiele. Doch nicht immer ist ein teures und aufwendiges Equipment erforderlich oder ein attraktives Umfeld notwendig um die Ziele eines abenteuer- und erlebnispädagogischen Angebots zu erreichen.

Zahlreiche Modelle zeigen, wie die von uns vorgestellten Aktivitäten am effektivsten zu lang anhaltenden, alltagsrelevanten Lernerfolgen führen. 

Termin: n.n.
Referent*in: Daniel Sielaff, Pädagoge
Kursgebühr: 210 Euro
Veranstaltungsort: LEB BIZ Lingen, 49808 Lingen (Ems)
Anmeldeschluss: n.n.
Veranstaltungsnr.: EL 55121/19
Info und Anmeldung: LEB BIZ Lingen, Tel. 0591 - 91199002 oder emsland@leb.de
   
   

Portfolio-Arbeit in Krippe und Kindergarten

Portfolio-Arbeit bedeutet, dass sich Kinder und ihre Bildungsbegleiter (Eltern, pädagogische Fachkräfte und evtl. andere Kinder) gemeinsam auf den Weg machen, um bedeutsame Bildungserfahrungen des Kindes zu entdecken- Wenn das Kind später selbst Verantwortung für den eigenen Lernprozess übernehmen soll, bedarf es der Sensibilisierung für Wahrnehmung und Einschätzung von Fähigkeiten und Fertigkeiten. Sich selbst als Lernende(r) erkennen und einordnen zu können, ist das Ziel. Portfolios dokumentieren gezielt und systematisch den individuellen Lernweg eines jeden Kindes. Doch welche Arten von Portfolios gibt es? Wie sehen die einzelnen Bausteine aus? Was gehört hinein und was nicht? In diesem Seminar geht es darum, theoretische Grundlagen und Praxisbeispiele der Portfolioarbeit kennenzulernen. Ziel der Veranstaltung ist es, gemeinsam mögliche Umsesetzungsformen für die jeweiligen Einrichtungen zu erarbeiten.

Termin: Mo., 23.09.2019, 09:00 - 16:30 Uhr
Referent*in: Bärbel Kruthaup, Dipl. Päd., Syst. Schulcoach, Syst. Beraterin und Supervisorin
Kursgebühr: 120 Euro
Veranstaltungsort: LEB BIZ Lingen, 49808 Lingen (Ems)
Anmeldeschluss: 09.09.2019
Veranstaltungsnr.: EL 55001/19
Info und Anmeldung: LEB BIZ Lingen, Tel. 0591 - 91199002 oder emsland@leb.de
 
 
 
 oder:
 
Termin: Do., 12.09.2019, 08:30 - 16:00 Uhr
Referent*in: Bärbel Kruthaup, Dipl. Päd., Syst. Schulcoach, Syst. Beraterin und Supervisorin
Kursgebühr: 120 Euro
Veranstaltungsort: LEB Beratungsbüro Osnabrück, Drosselweg 2, 49134 Wallenhorst
Anmeldeschluss: 27.01.2020
Veranstaltungsnr.: OS 20001/20
Info und Anmeldung: LEB Osnabrück, Tel. 05407 - 2091 oder osnabrueck@leb.de
   
   

Schulfähigkeit definieren und kommunizieren

"Schulfähigkeit" ist häufig ein zentrales Thema im Kindergartenalltag, insbesondere wenn Eltern und Lehrer die Aufgaben der pädagogischen Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen formulieren. Doch was beinhaltet dieser Begriff überhaupt? Bezieht er sich ausschließlich auf Verhaltensmerkmale beim Kind, die die Erzieher*innen zu initiieren haben, oder steckt dahinter etwas mehr?

In diesem Seminar geht es darum, konkrete Inhalte für die Definition von Schulfähigkeit kennenzulernen und genau hinzuschauen, welche Aufgaben sich dahinter für die Betroffenen (pädagogische Fachkräfte, Lehrer, Eltern, Kind und Umwelt) verbergen. Dieses systematische Zusammenspiel von Personen und Faktoren sollte im besten Fall für alle Beteiligten transparent sein. Deshalb ist die inhaltiche und methodische Kommunikation dieses brisanten Themas ebenfalls zentraler BEstandteil des Seminars.

Termin: Mo., 21.10.2019, 09:00 - 16:30 Uhr
Referent*in: Bärbel Kruthaup, Dipl. Päd., Syst. Schulcoach, Syst. Beraterin und Supervisorin
Kursgebühr: 120 Euro
Veranstaltungsort: LEB BIZ Lingen, 49808 Lingen (Ems)
Anmeldeschluss: 07.10.2019
Veranstaltungsnr.: EL 55002/19
Info und Anmeldung: LEB BIZ Lingen, Tel. 0591 - 91199002 oder emsland@leb.de
 
 
 
 oder:
 
Termin: Mo., 09.03.2020, 08:30 - 16:00 Uhr
Referent*in: Bärbel Kruthaup, Dipl. Päd., Syst. Schulcoach, Syst. Beraterin und Supervisorin
Kursgebühr: 120 Euro
Veranstaltungsort: LEB Beratungsbüro Osnabrück, Drosselweg 2, 49134 Wallenhorst
Anmeldeschluss: 27.01.2020
Veranstaltungsnr.: OS 20001/20
Info und Anmeldung: LEB Osnabrück, Tel. 05407 - 2091 oder osnabrueck@leb.de
   
   

Ressourcenorientierte Beobachtung

Das Kind als aktiven, kompetenten Akteur seines Lernens anzusehen, bedeutet, das Kind mit seinen Bedürfnissen, Fähigkeiten und Interessen in den Mittelpunkt des pädagogischen Handelns zu stellen. Pädagogisch wertvoll handelt die pädagogische Fachkraft dann, wenn sie die Signale, die das Kind aussendet, beachtet und dann angemessen darauf reagiert. Will sie das Kind in seiner Entwicklung unterstützen, anregen und fördern, arbeitet sie also besonders effektiv, wenn sie sich dabei an seinen momentanen Bedürfnissen, Fähigkeiten und Interessen orientiert. 

Doch woran lassen sich diese erkennen? Welche Beobachtungskriterien helfen mir zu ermitteln,welche pädagogischen Angebote ein Kind gerade benötigt?

In diesem Seminar geht es darum, entsprechende Beobachtungskriterien kennenzulernen und diese anhand einiger Praxisbeispiele (Videomaterial) auszuprobieren. Ziel der Veranstaltung ist es, die Wahrnehmungsfähigkeit für Lern-Bedürfnisse des Kindes zu sensibilisieren.

Termin: Do., 05.11.2020, 09:00 - 16:30 Uhr
Referent*in: Bärbel Kruthaup, Dipl. Päd., Syst. Schulcoach, Syst. Beraterin und Supervisorin
Kursgebühr: 120 Euro
Veranstaltungsort: LEB BIZ Lingen, 49808 Lingen (Ems)
Anmeldeschluss: 16.10.2020
Veranstaltungsnr.: EL 55006/20
Info und Anmeldung: LEB BIZ Lingen, Tel. 0591 - 91199002 oder emsland@leb.de
 
 
 
 oder:
 
Termin: Do., 12.09.2019, 08:30 - 16:00 Uhr
Referent*in: Bärbel Kruthaup, Dipl. Päd., Syst. Schulcoach, Syst. Beraterin und Supervisorin
Kursgebühr: 120 Euro
Veranstaltungsort: LEB Beratungsbüro Osnabrück, Drosselweg 2, 49134 Wallenhorst
Anmeldeschluss: 23.08.2019
Veranstaltungsnr.: OS 20019/19
Info und Anmeldung: LEB Osnabrück, Tel. 05407 - 2091 oder osnabrueck@leb.de
   
   

Entwicklungsbeobachtung: Förderbedarf erkennen und kommunizieren

Es ist nicht einfach, einen Blick dafür zu entwickeln, wann ein Kind noch keinen altersgerechten Entwicklungsstand erreicht hat. Entwicklungsrückstände frühzeitig zu erkennen, ist besonders wichtig, um gemeinsam mit den Eltern notwendige Fördermaßnahmen einleiten zu können. 

In diesem Seminar geht es darum, eine systematische Beobachtungs- und Dokumentationshilfe kennenzulernen, um negative Folgen für die weitere Entwicklung des Kindes weitestgehend verhindern bzw. mildern zu können. Ziel der Veranstaltung ist es, konkrete Arbeitshilfen zu vermitteln, zum einen für die Beobachtung von Entwicklungsrückständen und zum anderen für die sich darauf beziehende Kommunikation mit den Eltern.

Termin: Do., 14.11.2019 oder Do., 01.10.2020, jeweils 09:00 - 16:30
Referent*in: Bärbel Kruthaup, Dipl. Päd., Syst. Schulcoach, Syst. Beraterin und Supervisorin
Kursgebühr: 120 Euro
Veranstaltungsort: LEB BIZ Emsland, 49808 Lingen (Ems)
Anmeldeschluss: 31.10.2019 oder 15.09.2020
Veranstaltungsnr.: EL 55003/19 oder EL55004/20
Info und Anmeldung: LEB BIZ Emsland, Tel. 0591 - 91199002 oder emsland@leb.de
 
 
 
  oder:
 
Termin: Ausgebucht! Neuer Termin in Vorbereitung
Referent*in: Bärbel Kruthaup, Dipl. Päd., Syst. Schulcoach, Syst. Beraterin und Supervisorin
Kursgebühr: 120 Euro
Veranstaltungsort: LEB Beratungsbüro Osnabrück, Drosselweg 2, 49134 Wallenhorst
Anmeldeschluss:  
Veranstaltungsnr.:  
Info und Anmeldung: LEB Osnabrück, Tel. 05407 - 2091 oder osnabrueck@leb.de
   
   

Rituale zum Trösten, Trauern und fröhlich sein

Rituale sind mehr, als nur eine Gewohnheit im Alltag, sie stärken, halten gesund helfen Stress abzubauen. Sie können beim Kind wie Fixsterne wirken und Halt und Sicherheit vermitteln. Als Strukturierungs- und Orientierungshilfe im Alltag sind sie wertvolle Unterstützer. Das hängt insbesondere mit der Entwicklung des kindlichen Gehirns zusammen. Die Selbstständigkeit wird gefördert und die vorhandenen Ängste können gemindert werden. Gerade in Krisensituationen, denen ja bereits Kinder ausgesetzt sind, wie den Verlust eines Familienmitgliedes oder den Tod eines Haustieres, benötigen sie Hilfe. Geeignete Rituale helfen den Kindern zu verstehen und ohne viele Worte die Gefühle zu ordnen.

Das Seminar bietet eine praktische Sammlung von Möglichkeiten, neuen Ideen und Materialien um auf die täglichen und besonderen Situationen im Kita-Alltag reagieren zu können. 

Termin: ACHTUNG! NEUER TERMIN: Mi., 05.02.2020, 09:30 - 16:00 Uhr
Referent*in: Ingrid Hermes, Pädagogin, Kommunikations- und Deeskalationstrainerin
Kursgebühr: 85 Euro
Veranstaltungsort: LEB BIZ Lingen, Waldstr. 83-85, Seminarraum 1, 49808 Lingen (Ems)
Anmeldeschluss: 06.09.2019
Veranstaltungsnr.: EL 55124/19
Info und Anmeldung: LEB BIZ Lingen, Tel. 0591 - 91199002 oder emsland@leb.de
   
   

"Jetzt hör mir doch mal zu..."

Erzieher*innen und Lehrer*innen haben häufig das Gefühl, dass ihre Kinder ihnen gar nicht zuhören. Das Problem besteht häufig nicht im prinzipiellen Ungehorsam der Kinder, sondern darin, dass sie eine andere Sprache sprechen.

Erst, wenn man die Logik der Kinder erfasst hat, kann eine gute Verständigung gelingen. Ein Seminar mit vielen praktischen Informationen, Beispielen und Übungen.

Inhalte:

  • Gespärche zwischen Erzieher*innen bzw. Lehrer*innen und Kindern
  • Verbale und nonverbale Elemente des Gesprächs
  • Kennenlernen des eigenen Kommunikationsverhaltens
  • Warum Kinder zuweilen gar nicht hören, was Pädagogen sagen
  • Die wirkungsvolle Aufforderung
  • Konfliktreiche Gespräche richtig führen 
Termin: Mi., 22.04.2020, 09:30 - 16:00 Uhr
Referent*in: Ingrid Hermes, Pädagogin, Kommunikations- und Deeskalationstrainerin
Kursgebühr: 80 Euro
Veranstaltungsort: LEB BIZ Emsland, 49808 Lingen (Ems)
Anmeldeschluss: 08.04.2020
Veranstaltungsnr.: EL 55007/20
Info und Anmeldung: LEB BIZ Lingen, Tel. 0591 - 91199002 oder emsland@leb.de
   
   

Chillen kann man lernen - Entspannung für Powerkids

Je früher Kinder Entspannung und Entspannungsmethoden kennenlernen und erleben, desto selbstverständlicher können sie später auf dieses innere Potential zurückgreifen. Sie nehmen sich bewusster wahr, können Konflikten gelassener begegnen und Stresssituationen besser bewältigen. 

Termin: Mi., 13.05.2020, 09:30 - 16:00 Uhr
Referent*in: Ingrid Hermes, Pädagogin, Kommunikations- und Deeskalationstrainerin
Kursgebühr: 80 Euro
Veranstaltungsort: LEB BIZ Lingen, 49808 Lingen (Ems)
Anmeldeschluss: 22.04.2020
Veranstaltungsnr.: EL 55008/20
Info und Anmeldung: LEB BIZ Lingen, Tel. 0591 - 91199002 oder emsland@leb.de